Was digitale Vorreiter aus dem Jahr 2021 gelernt haben

24. November 2021 | 3 Minuten Lesezeit

Ach in diesem Jahr fragte ich in Kooperation mit der Pfefferminzia wieder die digitalen Vorreiter der Versicherungsbranche nach ihren Lehren aus dem vergangenen Jahr 2021. Zusammengefasst lauteten diese wie folgt: Ausdauer führt zu Kundenwachstum und Umsatzrekorden.

Eine Kölner Redewendung lautet „Beim ersten Mal haben wir es ausprobiert, beim zweiten Mal ist es schon Tradition und beim dritten Mal Brauchtum.“ Und demzufolge ist es nun ein Brauchtum, dass ich digitalen Vorreitern der Versicherungsbranche zwei Fragen stelle. Die eine ist ein Rückblick auf dieses Jahr, die andere ein Ausblick auf das kommende.

Was waren 2021 deine größten Erfahrungen, Überraschungen oder „Learnings“, wie man es Neudeutsch gern nennt?

Für den ersten Teil fragte ich alle: Was waren 2021 deine größten Erfahrungen, Überraschungen oder „Learnings“, wie man es Neudeutsch gern nennt? Auch wenn die Antworten, wenig überraschend, sehr unterschiedlich waren, so gibt es doch drei Punkte, welche die digitalen Leuchttürme der Versicherungsbranche einen.

Der erste ist, dass Online (Marketing & Kommunikation) in diesem Jahr endgültig in der Branche angekommen ist. Online ist gekommen, um zu bleiben, das geht nicht mehr weg. Wobei das den digitalen Vorreitern schon lange bewusst war. Denn sie sind ja nicht umsonst Vorreiter und gehören zu den Best-Practice-Beispielen der Branche. Aber trotzdem war dies 2021 überall zu erkennen.

Ein zweiter wiederkehrender Punkt ist die wiederholte Feststellung, dass sich Kontinuität und Ausdauer monetär auszahlen. Erfolg kommt nicht von heute auf morgen, sondern der Grundtenor bei allen ist „Es zeigt, dass sich Ausdauer bei der Online-Strategie lohnt.“ oder „Ich habe dieses Jahr vor allem gelernt, dass es wichtig ist, kontinuierlich am Ball zu bleiben.“

Und last but not least lässt sich trotz aller digitalen Erfolge eine steigende Wertschätzung für reale Treffen erkennen. Was allerdings auch nicht überrascht, denn wenn das Digitale Alltag ist, dann weiß man auch, welche Vorteile Offline-Veranstaltungen haben. Am besten fasste es wahrscheinlich Alexander Teßmann mit folgendem Satz zusammen: „Netzwerken geht online einfach schlechter als offline.“

Die ausführlichen Antworten der 21 digitalen Leuchttürme gibts in der Pfefferminzia.

Meine zwei Erkenntnisse aus dem Jahr 2021

Ich selbst habe im Frühjahr 2021 den Grundkurs „Social Media in der Versicherungsbranche“ gestartet und bin begeistert, wie gut er angenommen wird. Seit Herbst sind alle Seminare frühzeitig ausgebucht. Was mich dabei überraschte, war, dass ein Großteil der Teilnehmer schon erfolgreich Social Media einsetzt. Ich hätte gedacht, dass der Grundkurs für diese eigentlich zu banal ist. Aber die Rückmeldung ist, dass er a) einen guten aktuellen Überblick gibt und b) man „ja immer ein zwei Ideen bekommt, die man umsetzen kann.“ Und ich glaube immer mehr, dass genau dieser Antrieb, sich ständig verbessern zu wollen, das ist, was letztendlich die (digital) erfolgreichen von den unerfolgreichen Vermittlern unterscheidet.

Meine zweite Erkenntnis in diesem Jahr war, dass das Sprichwort „Was lange währt, wird endlich gut.“ stimmt. Denn nachdem ich vor fünf Jahren die Idee für einen Podcast hatte, in dem ich mit den Besten der Branche über ihren Lebens-, Bildungs- und Erfolgsweg spreche, ging der Königsmacher-Podcast Ende Oktober endlich online. Ich hatte natürlich gehofft, dass er von der Branche gut angenommen wird. Aber dass er quasi vom Start weg mehrere hundert Aufrufe pro Folge erzielt, hat mich dann doch positiv überrascht. Ich hätte gedacht, es dauert länger bis er sich etabliert.

Der Social-Media-Grundkurs richtet sich an Versicherungsvermittler, die endlich im Social Web aktiv werden wollen. Und an Mitarbeiter und Auszubildende, die sich mit Social Media befassen wollen oder sollen.

mehr dazu >

MarKo Petersohn

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Onlinemarketing und seit 2010 ausschließlich für die Assekuranz aktiv. Ich helfe Gesellschaften und Vermittlern sich zukunftssicher aufzustellen. Ich berate sie beim Thema „digitaler Kommunikation“ und schule die dafür notwendigen digitalen Kompetenzen.

Außerdem bin ich Mitgründer der Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler, verleihe jährlich den renommierten OMGV Award und bin verantwortlich für das Projekt „Digitale Kommunikation, Multikanalfähigkeit und Kollaboration in der Versicherungsbranche“ im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverbandes.

Ich bin das As im Ärmel der Versicherungsbranche, wenn es um die Kommunikation in der neuen Medienrealität geht. Ich bin Ihr As im Ärmel.

| Website