Versicherungen und Krankenkassen mit der größten Social Media Reichweite im Januar 2020

Seit mittlerweile sieben Jahren analysiert As im Ärmel die Social Media Aktivitäten der Assekuranz und es zeigt sich, dass die Reichweite der Versicherungen seit sieben Jahren kontinuierlich wächst. Ebenso zeigt sich, dass dieses Wachstum auf allen untersuchten Plattformen (Facebook, Instagram, YouTube, Twitter, Xing & LinkedIn) zu sehen ist. Insgesamt erreicht die Assekuranz der D-A-CH-Region knapp 7 Millionen Fans, Follower & Abonnenten. Wobei man hier selbstverständlich davon ausgehen muss, dass es sich nicht um uniquen Kontakte handelt, sondern ein Teil der Nutzer ein und derselben Gesellschaft auf verschiedenen Kanälen folgt bzw. verschiedenen Gesellschaften auf einem Kanal folgt.

Obwohl ein allgemeines und kontinuierliches Wachstum zu erkennen ist, erfolgt dies ebenso in unterschiedlichen Ausprägungen. Während die Versicherer auf Twitter im vergangenen Jahr zusammen „nur“ noch 15.500 Follower hinzugewonnen haben (2018 waren es noch knapp 19.000,) gewann die Branche auf Facebook über eine halbe Million Fans hinzu. Was wieder einmal unterstreicht, dass Facebook vieles, aber mit Sicherheit nicht tot ist. Interessant ist hierbei zu erwähnen, dass an zweiter Stelle nicht etwa Instagram, sondern YouTube steht. Während die Gesellschaften auf Instagram 2019 „nur“ 85.000 Abonnenten hinzugewinnen konnten, waren es auf YouTube 110.000.

Wobei an dieser Stelle einmal mehr darauf hingewiesen werden muss, dass Fan-, Follower- und Abonnenten-Zahlen KEIN Qualitätsmerkmal sind. Allerdings zeigen sie, wo Gesellschaften die meisten Personen erreichen und das war auch 2019 mit großem Abstand Facebook. Insgesamt hat die deutschsprachige Versicherungsbranche hier mittlerweile 6,6 Millionen Fans.

Die 20 Versicherungen mit der größten Social Media Reichweite

Schaut man sich die Social Media Reichweiten der einzelnen Versicherungen und Krankenkassen an, so unterstreicht dies noch einmal die dominante Position von Facebook. Im Vergleich mit dem blauen Riesen haben sämtliche anderen Plattformen vielmehr einen homöopathischen Einfluss auf die Social Media Reichweite der Gesellschaften.

Abonnieren Sie den Branchenbrief und Sie erhalten die vollständigen Top 20.

Die mit Abstand meisten Social Media Kontakte besitzt die Techniker. Sie erreicht auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und Xing insgesamt 471.000 Nutzer. Dabei hat sie nicht nur die größte Reichweite aller Gesellschaften, sondern ist gleichzeitig auch am breitesten aufgestellte. Weniger als  2/3 ihrer Social Media Kontakte sind Facebook-Fans. Mehr als 1/3 oder anders gesagt knapp 160.000 Kontakte generierte die Krankenkasse auf Instagram, YouTube, Twitter und Xing. Dabei zeigt sich, dass die Techniker auf Instagram, YouTube und Twitter auch gleichzeitig das Maß aller Dinge in der Assekuranz ist. Was nicht nur mit der Zahl der Follower und Abonnenten zu tun hat, sondern auch mit ihrer Kommunikation. Denn vergleicht man ihre Aktivitäten in den Netzwerken, so zeigt sich, dass sie nicht einfach die Inhalte überall spiegeln, sondern jede Plattform entsprechend der jeweiligen Anforderungen bedienen und doch ist gleichzeitig eine einheitliche Handschrift zu erkennen.

Neben der Techniker muss auch die AOK Rheinland/Hamburg hervorgehoben werden. Denn sie 40% der Reichweite auf YouTube, was als Indikator für die seit Jahren erfolgreiche „YouTube / Bewegtbild first“-Social Media Strategie der Krankenkasse gesehen werden darf.

Fazit I

Auch wenn die Zahl der Social Media Kontakte von Versicherungen und Krankenkassen kontinuierlich steigt und sich mit knapp 7 Millionen Fans, Follower & Abonnenten hoch anhört, muss man festhalten, dass die Versicherungsbranche in Sachen Social Media immer noch am Anfang steht. Denn 7 Millionen Fans, Follower & Abonnenten haben alle Versicherer der D-A-CH-Region zusammen. Und hier kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um 7 Millionen unique Social Media Kontakte handelt. Auch die Gesellschaften mit den meisten Kontakten stehen noch am Anfang. So erreicht die Techniker zwar 470.000 Nutzer im Social Web, hat aber über 10 Millionen Mitglieder. Ebenso erreicht die Allianz über 420.000 Nutzer, hat jedoch allein in Deutschland 20 Millionen Versicherte. Wie sich zeigt, hat die Assekuranz noch einen weiten Weg in Social Media vor sich, aber sie ist auf einem guten Weg.

Im zweiten Teil (VÖ am kommenden Montag) erfahren Sie welche Gesellschaften im vergangenen Jahr die meisten Abonnenten, Follower und Fans hinzugewonnen haben und was man daraus für Schlüsse für die Versicherungsbranche ziehen kann. Falls Sie nicht bis kommende Woche warten möchten, können Sie auch heute schon den Branchenbrief abonnieren und erfahren es schon heute. Und erhalten außerdem die vollständigen Top 20 der Versicherer mit der größten Social Media Reichweite und dem größten Social Media Zuwachs.

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 22. Januar 2020 in Facebook, Instagram, Krankenkasse, Social Media, Twitter, Versicherung, Xing, YouTube

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist seit 2012 das As im Ärmel der Assekuranz im #Neuland. Er schult und berät Versicherer und Vermittler für erfolgreiche Kommunikation in den neuen Medien. Außerdem ist er Veranstalter des OMGV-Bootcamp und der NextLevel-Konferenz. Er ist Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) und Initiator des OMGV Award, welcher seit 2018 auf der DKM verliehen wird. Zusätzlich ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, Dozent im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation bei Versicherern“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top