Versicherungen auf Twitter – Zahlen 1. Oktober 2017

„As im Ärmel“ hat am 1. Oktober 2017 wieder 210 deutschsprachige Versicherer daraufhin untersucht, ob sie einen offiziellen Twitter-Account besitzen. Reine HR-Accounts wie @TK Karriere oder Kundensupportkanäle wie @Allianzhilft fanden keine Berücksichtigung.

Die Twitter-Analyse basiert mittlerweile auf 117 Versicherungs-Accounts. Zusammen haben die Accounts:

  • am 1. Oktober 254.794 Follower (Median liegt bei 1.136)
  • im September 2.745 Follower hinzugewonnen (Median liegt bei 5)
  • im September 3.796 Tweets veröffentlicht (Median liegt bei 8 Tweets)

#Neulandreport 10/17

Im #Neulandreport 10/17 erfahren Sie alles was Sie über Testsiegel und Kundenbewertungen in der Versicherungsbranche der D-A-CH-Region wissen sollten. Einen größeren Überblick und gleichzeitig fundierten Einblick mit einer Fülle an Praxisbeispielen finden Sie nirgendwo!

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Die allgemeine Entwicklung der Branche in den neuen Medien, die bemerkenswertesten Aktivitäten der Assekuranz im Vormonat und dezidierte Analysen ausgewählter Fokusthemen erfahren Sie jeden Monat im #Neulandreport. Nie war Wettbewerbsbeobachtung einfacher!

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 25. Oktober 2017 in Blog, Infografik, Monatsanalysen, Twitter, Versicherungen

Share the Story

About the Author

Seit 2012 ist MarKo Petersohn das As im Ärmel der Versicherungsbranche im #Neuland. Er berät und unterstützt Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Er bietet Studien, Seminare und Veranstaltungen an, welche den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse der Assekuranz im Onlinemarketing legen. Außerdem ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, ist Dozent beim BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top