Versicherungen auf Facebook – Zahlen 1. Juni 2015

Monatsanalyse Juni

„As im Ärmel“ hat am 1. Juni 2015 wieder deutschsprachige Versicherungsgesellschaften daraufhin untersucht, ob sie eine offizielle Facebook-Fanseite besitzen. Reine HR-Accounts wie www.facebook.com/gothaerkarriere oder Special-Interest-Microsites wie www.facebook.com/Allianz.Wissen fanden dabei keine Berücksichtigung.

Die Analyse basiert auf den Daten von 137 Versicherungsfanseiten. Zusammen haben diese:

– am 1. Juni 2.799.491 Fans (Median liegt bei 4.804 Fans)
– im April 57.371 Fans verloren (Median liegt bei 30 Fans)
– vom 24. – 31. Mai 43.771 Interaktionen mit Fans erzielt (Median liegt bei 55 „Sprechen darüber“).

Mehr Informationen und Probeexemplare finden Sie in der Leistungsbeschreibung der Monatsanalysen.

Mehr Informationen und Probeexemplare

Der große Social Media Report der Assekuranz 2015

Mit dem großen Social Media Report der Assekuranz 2015 erhalten Sie den umfassendsten Überblick über den aktuellen Stand der deutschsprachigen Versicherungsbranche im so genannten Social Web.

Lernen Sie von den Best Practice Beispielen, vergleichen Sie eigene Entwicklungen mit der Branche und nutzen Sie die Einschätzungen zu den Plattformen als interne Diskussionsgrundlage für zukünftige Aktivitäten.

Benjamin Franklin behauptete immer: „Die Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“ und wir behaupten: „Er hatte Recht!“.

SoMeRe2015 Header

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 8. Juni 2015 in aktuelle Zahlen, Blog, Facebook, Infografik, Monatsanalysen, Versicherungen

Share the Story

About the Author

Seit 2012 ist MarKo Petersohn das As im Ärmel der Versicherungsbranche im #Neuland. Er berät und unterstützt Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Er bietet Studien, Seminare und Veranstaltungen an, welche den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse der Assekuranz im Onlinemarketing legen. Außerdem ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, ist Dozent beim BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top