Internet Trends 2019: Mehr als die Hälfte aller Bezahlvorgänge erfolgen mittlerweile digital

12. August 2019 | 4 Minuten Lesezeit

Seit 1995 veröffentlicht die renommierte Analystin und erfolgreiche Risikokapitalgeberin Mary Meeker ihren Report „Internet Trends“, welcher mittlerweile zu einem Standardwerk in der Internetwirtschaft geworden ist. Falls Sie sich fragen, wer Mary Meeker ist. Sie gehört zu den einflussreichsten Personen in der Techbranche. Denn sie, so sagt man, erkennt Trends, bevor es Trends sind und mit diesem Wissen investiert sie seit Jahrzehnten erfolgreich Venture Capital.

Im diesjährige Report hat sie auf 333 Folien die relevanten Trends der Techbranche untersucht und eingeordnet. Im Prinzip ist der Report in seiner Gänze zu empfehlen, denn er gibt den besten Überblick und eine sehr gute Einschätzung zu dem was online, in Social Media und im Techbereich passiert bzw. wohin es sich bewegt. Zum vollständigen 333 Folien umfassenden Report gelangen Sie hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da Sie wahrscheinlich weder Zeit noch Muse dafür haben, die 333 Folien von Mary Meekers Report zu lesen, habe ich die meiner Meinung nach 10 relevantesten Erkenntnisse herausgefiltert und in acht Artikeln kommentiert aufbereitet.

[list]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Onlinenutzung und Smartphonenutzung[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Mobile Nutzung, Onlinewerbung und Werbewirkung von Facebook & Instagram im Vergleich zum Fernsehen[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Im Fahrwasser von eSports wird Twitch zunehmend relevanter als Werbeplattform und Discord als Messenger[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Sprachassistenten und Skills nehmen zu und haben im Gardner Hype-Zyklus bald den Peak erreicht[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Mehr als die Hälfte aller Bezahlvorgänge erfolgen mittlerweile digital[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Menschen bevorzugen negative Inhalte[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Cyber–Attacken nehmen rasant zu und werden ein hochrelevantes Geschäftsfeld in der Versicherungsbranche[/list_item]
[list_item icon=“fa-arrow-circle-right“ color=“#007ac0″]Digital-Healthcare Projekte boomen, aber (fast) niemand möchte Tech-Unternehmen die Gesundheitsdaten anzuvertrauen[/list_item]
[/list]

[space]

[chimpmate]

7. Mehr als die Hälfte aller Bezahlvorgänge erfolgen mittlerweile digital. Die Frage ist nicht mehr, ob Bargeld verschwindet, sondern nur noch wann.

Wie Mary Meeker in ihrem Report auf Folie 120 zeigt, erfolgen mittlerweile über die Hälfte aller Bezahlvorgänge digital. Wenn man sich selbst die Frage beantwortet: „Wie oft habe ich vor 10 Jahren digital bezahlt und wie oft mache ich es heute?“, dann werden wohl alle feststellen, dass sich auch das eigene Bezahlverhalten schon rasant verändert hat. Die Frage ist definitiv nicht mehr, ob Bargeld verschwinden wird, sondern nur noch wann. Und das wann wird nicht mehr in allzu langer Ferne liegen.

Ich bin mir der Folgen, der Abschaffung von Bargeld völlig bewusst und selbst kein Freund dieser Entwicklung, aber wenn man sich diese Folie und die weltweiten Entwicklungen anschaut, wird es wohl zweifellos so kommen.

Schweden möchte bis 2023 das erste Land der Welt ohne Bargeld werden und ich konnte im Sommersemester 2018 aus erster Hand erfahren, wie fortgeschritten man schon auf diesem Weg ist. Denn zu meinem Kurs zählte eine schwedische Austauschstudentin. Als ich sie in der ersten Vorlesung fragte, was sie denn am meisten in Deutschland überraschte, war es die umständliche Bargeldkultur. Denn für sie ist ein Leben nahezu ohne Bargeld völlig normal. Es ist dort so normal, dass Großeltern ihren Enkeln kein Geld mehr zustecken, so wie wir es sicherlich alle noch kennen, sondern es ihnen „swischen“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie benötigen Schulungen, Workshops oder fundierte Beratung beim Thema „Onlinemarketing in der Versicherungsbranche“? Denken Sie immer daran, Sie haben ein As im Ärmel!

Jahresreport 2018: Die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018

Eine Vielzahl an Beispielen von Content Marketing in der Assekuranz finden Sie im Jahresreport 2018. Alles auf einen Blick. Alles in einem Report. Alles was Sie über die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018 wissen sollten. Zahlen, Daten, Fakten, Best Practice Beispiele und ein Füllhorn an Inspiration.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Beitrag teilen

MarKo Petersohn

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Onlinemarketing und seit 2010 ausschließlich für die Assekuranz aktiv. Ich helfe Gesellschaften und Vermittlern sich zukunftssicher aufzustellen. Ich berate sie beim Thema „digitaler Kommunikation“ und schule die dafür notwendigen digitalen Kompetenzen.

Außerdem bin ich Mitgründer der Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler, verleihe jährlich den renommierten OMGV Award und bin verantwortlich für das Projekt „Digitale Kommunikation, Multikanalfähigkeit und Kollaboration in der Versicherungsbranche“ im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverbandes.

Ich bin das As im Ärmel der Versicherungsbranche, wenn es um die Kommunikation in der neuen Medienrealität geht. Ich bin Ihr As im Ärmel.

| Website