Die 20 Versicherer mit der größten Social Media Reichweite am 1. Januar 2019

Wie viele Personen erreichen Versicherungen und Krankenkassen der D-A-CH-Region im so genannten #Neuland? Um genau zu sein, wie viele Personen erster Ordnung. Womit die Fans, Follower und Abonnenten von Social Media – Accounts der Assekuranz gemeint sind. Selbstverständlich ist die eingekaufte Reichweite durch bspw. gesponserte Inhalte, Influencer oder Native Ads mindestens ebenso relevant, aber das soll an dieser Stelle nicht die Frage sein. Und wo wir gerade dabei sind, uns ist bewusst, dass die Reichweite kein Qualitätsmerkmal oder Gütesiegel für die Social Media Kommunikation ist, aber sie ist ein relevanter Indikator in der Analyse, denn sie zeigt Entwicklungen auf und ist Referenzpunkt für Interaktionen. Abgesehen davon ist Reichweite zwar nicht alles, aber ohne Reichweite alles nichts.

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Insgesamt erreicht die Assekuranz der D-A-CH-Region auf den vier (derzeit) relevantesten Social Media Plattformen (Facebook, Instagram, Twitter & YouTube) mittlerweile über 5,7 Millionen Fans, Follower & Abonnenten. Wobei man hier selbstverständlich davon ausgehen muss, dass es sich nicht um 5,7 Millionen uniquen Kontakte handelt, sondern ein Teil der Nutzer ein und der gleichen Gesellschaft auf verschiedenen Kanälen folgt bzw. verschiedenen Gesellschaften auf einem Kanal folgt.

Social Media Reichweite der Assekuranz am 1. Januar 2019

Ungeachtet dessen können wir festhalten, dass deutschsprachige Versicherer am 1. Januar 2019 auf Facebook 4.948.250 Fans, auf Instagram 189.746 Follower, auf Twitter 274.645 und auf YouTube 270.178 Abonnenten erreichen. Vergleicht man die Zahlen der vier Plattformen miteinander, so zeigt sich, dass trotz aller Abgesänge Facebook noch immer das mit Abstand bedeutsamste, weil reichweitenstärkste Netzwerk ist. Das gilt nicht nur für die Branche im allgemeinen, sondern auch bei jeder einzelnen Versicherung und Krankenkasse.

Wie das Diagramm zeigt, ist Facebook bei jeder Gesellschaft der Kanal, auf dem man die meisten Nutzer erreicht. Ebenso kann man sehen, dass der ADAC weiterhin die größte Reichweite von allen besitzt. Allerdings muss dabei festgehalten werden, dass hierfür einzig und allein die ADAC-Fanseite verantwortlich ist. Auf Instagram, Twitter und YouTube ist hingegen die Techniker das Maß aller Dinge. In diesem Zusammenhang muss der YouTube-Kanal der Krankenkassen besonders hervorgehoben werden, welcher mittlerweile 62.826 Abonnenten verzeichnet (Tendenz stark steigend!). Damit hat die Techniker auf YouTube mehr Abonnenten, als die meisten Versicherer Fans auf Facebook. Inklusive der Techniker verzeichnen hier nur 21 Gesellschaften mehr als 60.000 Fans.

Entwicklung der Social Media Reichweite der Assekuranz

Legt man den Fokus auf die Entwicklung der Social Media Reichweite der Assekuranz, so zeigt sich, dass sie auch 2018 auf allen vier Plattformen ihre Fan-, Follower- und Abonnentenzahl steigerte. Zwar schwanken die Entwicklungen bei den einzelnen Gesellschaften und auf den einzelnen Kanälen, aber in der Gesamtheit lässt sich seit mittlerweile 6 Jahren ein nahezu konstantes lineares Wachstum verfolgen.Insgesamt hat die Branche auf den vier Plattformen im vergangenen Jahr über 650.000 Fans, Follower und Abonnenten hinzugewonnen.

Sei fragen sich, welche 20 Versicherer 2018 die größten Zuwächse erzielten? Die Antwort erhalten Sie hier im Folgeartikel. Falls Sie alles über den aktuellen Stand und die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018 wissen wollen (inkl. mehr als 1000 inspirierender und direkt verlinkter Praxisbeispiele), bestellen Sie am besten direkt den Jahresreport 2018.

In ihm finden Sie Themenspecials und natürlich wieder die aktuellen Entwicklungen der Assekuranz in den großen Netzwerken. In diesem Jahr werfen wir neben Facebook, Instagram und YouTube bzw. sämtlichen relevanten Videoportalen, auch einen dezidierten Blick auf Twitter inkl. ausführlicher Content-Analyse. Sie erhalten für alle Plattformen einzigartige Zahlen, Daten und Fakten, welche Ihnen dabei helfen die Entwicklung der Versicherungsbranche fundiert einschätzen zu können. Hierbei greifen wir immer wieder auf den Datenschatz aus mittlerweile 7 Jahren zurück.

Mit dem Jahresreport verschaffen Sie sich den bestmöglichen Überblick zum Status Quo der Assekuranz auf den großen und kleineren Plattformen und gewinnen einzigartige Einblicke.

Wo finden Sie bspw. eine Auswertung von über 500 Instagram-Stories von Versicherungen und Krankenkassen und bekommen über 100 davon zu sehen? Oder wo erfahren Sie, dass Versicherer im vergangenen Jahr zunehmende auf Pinterest, Spotify oder Giphy aktiv wurden? Nur im Jahresreport 2018. Hier lesen Sie wie sich Versicherer auf den Social Media Plattformen positionieren und mit welchem Erfolg.

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 23. Januar 2019 in #Neulandreport, Best Practice, Blog, Content Marketing, Digitalisierung, eSport, Facebook, Gen Z, Generation Y, GenY, IGTV, Infografik, Inhalt, Instagram, Krankenkassen, Kundenbewertung, Kundenservice, Kununu, LinkedIn, Markenauftritt, Markenführung, Marketing, Memetik, Messenger, Monatsanalysen, Skills, Snapchat, Social Media, spotify, Sprachsteuerung, Stories, Strategie, Studien, Twitter, Versicherung, Video, Voice, Xing, YouTube, Zielgruppe

Share the Story

About the Author

Seit 2012 ist MarKo Petersohn das As im Ärmel der Versicherungsbranche im #Neuland. Er berät und unterstützt Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Er bietet Studien, Seminare und Veranstaltungen an, welche den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse der Assekuranz im Onlinemarketing legen. Außerdem ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, ist Dozent beim BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top