IGTV in der Assekuranz 2018: Die fünft IGTV-Videos der Assekuranz mit den meisten Videoaufrufen 2018

Der zweite Teil des IGTV-Resümees der Assekuranz 2018 (hier geht es zu Teil 1) legt den Fokus auf fünf meistgesehenen Videos und zeigt, dass Instagrams vertikale Videoplattform im Vergleich mit anderen (noch) sehr geringe Reichweiten generiert.

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Im Zuge unserer Analyse für den #Neulandreport 10/18 „Videomarketing in der Assekuranz 2018“ werteten wir über 900 Versicherungsvideos aus den Monaten September und Oktober aus. Während einige Versicherungsvideos auf Facebook und YouTube Videoaufrufe im Millionenbereich generierten und im Durchschnitt bei ca. 40.000 Views lagen, stammen die beiden erfolgreichsten Videos von der Techniker und AOK Rheinland/Hamburg und erreichen jeweils 599 Aufrufe (Stand: Ende 28. November 2018). Die Top 5 Videos sind wie folgt:

Platz 1: AOK vigozone (599 Videoaufrufe)

Platz 2: Die Techniker (599 Videoaufrufe)

Platz 3: Die Techniker (558 Videoaufrufe)

Platz 4: Die Techniker (546 Videoaufrufe)

Platz 5: Die Techniker (529 Videoaufrufe)

Fazit

Nach etwas mehr als fünf Monaten muss festgehalten werden, dass Videos auf IGTV (noch) keine Blockbuster sind. Während Versicherungsvideos auf Facebook und YouTube teilweise ein Millionenpublikum bzw. zumindest Millionen von Aufrufen erreichen, sind es auf Instagrams Videoplattform maximal hunderte. Allerdings zeigt ein Blick über den Tellerand, dass auch Millionen von IGTV-Views möglich sind. Schon im Juni erreichte der National Geographic, seines Zeichens Instagram-Account mit den meisten Followern (92 Millionen), mit einem Video über 1,3 Millionen Views. Leider ist das Video nicht mehr verfügbar, weswegen wir nur einen Screenshot einfügen können.

Dass diese Zahl von einer Versicherung der D-A-CH-Region in den nächsten Monaten erreicht werden wird, darf als relativ unwahrscheinlich gelten. Allerdings zeigt der National Geographic damit was möglich ist und noch viel wichtiger, das Video belegt, dass vertikale Videos auf dem Smartphone von einem Millionenpublikum angenommen werden.

Letztendlich kann nur die schon im Juni gestellte Prognose wiederholt werde. IGTV sollte nicht als Angriff auf YouTube verstanden werden, sondern ist vielmehr ein Angriff auf die allgemeinen Sehgewohnheiten und läutet aktuell die Epoche der vertikalen Videos in der mobilen Kommunikation unüberhörbar ein. Jede Krankenkasse und jede Versicherung sollte (sofern nicht schon geschehen) das vertikale Videoformat auf seine Agenda für 2019 setzen und sich intensiv mit den damit verbundenen Möglichkeiten und Restriktionen beschäftigen.

Jahresreport 2018: Die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018

Jahresreport 2018 - Die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018 - Leseprobe-watermark

Wenn Sie wissen möchten, wo die Assekuranz im vergangenem Jahr überall aktiv war, wie und womit Versicherungen und Krankenkassen auf den einzelnen Plattformen agierten und mit welchem Erfolg, dann ist der Jahresreport 2018 genau das Richtige für Sie.

Alles auf einen Blick. Alles in einem Report. Alles was Sie über die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018 wissen sollten finden Sie hier. Zahlen, Daten, Fakten, Best Practice Beispiele und ein Füllhorn an Inspiration.

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 14. Dezember 2018 in Blog, IGTV, Instagram, Krankenkassen, Versicherungen, Video

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist seit 2012 das As im Ärmel der Assekuranz im #Neuland. Er schult und berät Versicherer und Vermittler für erfolgreiche Kommunikation in den neuen Medien. Außerdem ist er Veranstalter des OMGV-Bootcamp und der NextLevel-Konferenz. Er ist Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) und Initiator des OMGV Award, welcher seit 2018 auf der DKM verliehen wird. Zusätzlich ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, Dozent im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation bei Versicherern“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top