Versicherungen auf Google+ – Zahlen 1. März 2015

Monatsanalyse März

„As im Ärmel“ hat am 1. März 2015 insgesamt 206 deutschsprachige Versicherer daraufhin untersucht, ob sie eine Google+ Seite besitzen. Hierbei wurden nur offizielle Seiten berücksichtigt und nicht Personenprofile wie bspw. „Asstel – Jeden Tag passend versichert“.

Die Analyse basiert auf den Daten von 90 Versicherungsseiten. Zusammen haben diese:

– am 1. März 57.921 G+ Follower (Median liegt bei 74)
– im Februar 107 G+ Follower hinzugewonnen (Median liegt bei 1)
– am 1. Februar 16.809.956 Seitenaufrufe (Median liegt bei 24.218)

Mehr Informationen und Probeexemplare finden Sie in der Leistungsbeschreibung der Monatsanalysen.

Mehr Informationen und Probeexemplare

Der Content Kompass

Im dritten Teil unserer Reihe „Markenführung 2.0“ stellen wir den Content Kompass vor. Dieser hilft dabei eines der grundlegenden Probleme von Markenkommunikation zu lösen, die Wahrung des eigenen Markenimages. Der Content Kompass unterstützt Social Media Manager bzw. jeden, der aktiv Inhalte im Namen einer Marke publiziert, dabei, sich bei jedem Beitrag bewusst zu machen, in welcher Art und Weise der Inhalt das eigene Markenimage beeinflusst.

Profilbild Content Kompass

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 4. März 2015 in aktuelle Zahlen, Blog, Google+, Infografik, Kennzahlen, Monatsanalysen, Versicherungen

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist seit 2012 das As im Ärmel der Assekuranz im #Neuland. Er schult und berät Versicherer und Vermittler für erfolgreiche Kommunikation in den neuen Medien. Außerdem ist er Veranstalter des OMGV-Bootcamp und der NextLevel-Konferenz. Er ist Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) und Initiator des OMGV Award, welcher seit 2018 auf der DKM verliehen wird. Zusätzlich ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, Dozent im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation bei Versicherern“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top