Wachen Versicherungen durch das Corona-Virus beim Thema Digitalisierung auf? Nein! Sie hat hier nie geschlafen!

20. April 2020 | 2 Minuten Lesezeit

Die aktuell gängige Aussage „Versicherungen wachen durch das Corona-Virus beim Thema Digitalisierung endlich auf“ unterstellt, dass sie bisher bei diesem Thema geschlafen haben und das ist definitiv nicht der Fall. Wir sehen doch gerade wie gut die Branche bei dem Thema schon aufgestellt ist und an welchen Stellschrauben man drehen muss, um noch besser zu werden.

Seit Beginn der Corona-Krise lese ich quasi täglich, dass die Versicherungsbranche bei der Digitalisierung endlich aufwachen muss. Wenn ich mit Kollegen aus der Branche auf dieses Thema komme, wird diese Sichtweite gern als einvernehmliche Meinung vorausgesetzt. Man sieht im Prinzip die Krise als letzten Warnschuss vor den Bug all der Bedenkenträger in der Branche und als Startschuss, dass die Digitalisierung nun endlich ernsthaft angegangen wird.

Ich sehe es nicht so. Denn die Versicherungsbranche hat die Digitalisierung nicht verschlafen. Man muss bspw. nur schauen, wie schnell die Branche nahezu sämtliche Mitarbeiter in kürzester Zeit ins Homeoffice schicken konnten. Das ist alles andere als selbstverständlich! Dafür benötigt man nicht nur eine vorhandene digitale Infrastruktur, Technologien (Hardware & Software) und entsprechend geschulte Mitarbeiter, sondern auch die dafür notwendigen digitalisierten Prozesse.

Ich will weiß Gott nicht behaupten, dass alles super ist. Das auf keinen Fall! Aber wir sehen, dass schon vor geraumer Zeit die Digitalisierung in der Versicherungsbranche angegangen wurde und wir sehen, dass man gute Arbeit geleistet hat. Denn genau das zeigt uns die Corona-Krise. Sie zeigt uns was funktioniert und an welchen Stellschrauben gedreht werden muss.

Was das ist, erkläre ich in meinem aktuellen Artikel im Versicherungsboten.

Sie benötigen Schulungen, Workshops oder anderweitige Beratungs- / Bildungsdienstleistungen im Themenfeld „Onlinemarketing, Social Media und digitale Kommunikation in der Versicherungsbranche?“ Denken Sie immer daran, Sie haben ein As im Ärmel!

MarKo Petersohn

Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Onlinemarketing und seit 2010 ausschließlich für die Assekuranz aktiv. Ich helfe Gesellschaften und Vermittlern sich zukunftssicher aufzustellen. Ich berate sie beim Thema „digitaler Kommunikation“ und schule die dafür notwendigen digitalen Kompetenzen.

Außerdem bin ich Mitgründer der Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler, verleihe jährlich den renommierten OMGV Award und bin verantwortlich für das Projekt „Digitale Kommunikation, Multikanalfähigkeit und Kollaboration in der Versicherungsbranche“ im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverbandes.

Ich bin das As im Ärmel der Versicherungsbranche, wenn es um die Kommunikation in der neuen Medienrealität geht. Ich bin Ihr As im Ärmel.

| Website