Episch! Jürgen Drews trifft auf Game of Thrones und Nexible schreibt ein neues Kapitel Versicherungswerbegeschichte

Eine verrückte Game-of-Thrones-Hommage und Jürgen Drews werben für Nexible, die digitale Autoversicherung der Ergo. Der „König von Mallorca“ machte den „Nachtkönig“ aus „Game of Thrones“ zu seinem Nachfolger und diesem steigt der Erfolg am Ballermann offensichtlich zu Kopf. In einem viereinhalbminütigen Kurzfilm sieht man, wie den Aufstieg und Fall „Nachtkönigs“ inkl. Unmengen an pop- und trashkultureller Referenzen. Man merkt der Geschichte jede Sekunde und in jedem Detail an, was für einen Spaß die Macher dabei hatten.

Der Kurzfilm ist einfach episch und zweifellos eine absolute Premiumproduktion. Nur stellt sich die berechtigte Frage: Was hat das mit Versicherungen zu tun? Die Antwort ist: Nichts. Und damit fügt er sich im Prinzip nahtlos in die Vielzahl an Werbefilmen der letzten Jahre ein, die sich dazu entschieden haben möglichst unterhaltsam und gleichzeitig möglichst weit weg von Marke und Produkt zu sein.

nexible.de presents: The new king of Mallorca (feat. Jürgen Drews) from prettyuglypics on Vimeo.

Dieser Eindruck, der unterhaltsamen Beliebigkeit, ist allerdings exakt der Eindruck, den der Werbefilm auch hinterlassen möchte. Mit Ansage! Denn das ist das Herausragende an ihm. Nexible bzw. die verantwortliche Agentur Dojo, haben mit Vorsatz eine entsprechende Werbung kreiert, aber auch mit einem Hintergedanken.

Denn die Frage, die sich irgendwann jeder Zuschauer stellt „Was hat das mit einer Versicherung zu tun?“ wird in dem Spot auch wortwörtlich von Jürgen Drews gestellt. Der dabei aus seiner Rolle ausbricht und die berühmte „vierte Wand“ zum Publikum durchbricht. Das heißt er spricht das Publikum direkt an und beantwortet die Frage anschließend selbst mit dem Satz: „So wenig wie möglich.“

Die so übermittelte Kernbotschaft des Spots ist gleichzeitig das Markenversprechen von Nexible: „So wenig Versicherung wie möglich“. Nexible läutet mit dieser Werbung nicht nur den Kfz-Herbst ein, sondern setzt gleichzeitig neue Maßstäbe dafür, wie unterhaltsam und gleichzeitig zielgerichtet man Versicherungen kommunizieren kann.

Audiocalypse Now! Podcasts, Voice und Audio im Versicherungsmarketing

Der Trend ist eineindeutig: Das gesprochene Wort wird immer wichtiger. Egal ob in Podcasts, bei Alexa oder in der Sprachsuche, wir stehen am Anfang einer neuen Epoche und der #Neulandreport 08/18 zeigt wo genau die Assekuranz aktuell steht.

Welche Versicherer und Krankenkassen haben schon Skills und Actions (Googles Pendent zu Amazons Skills) entwickelt? Wer ist alles auf Spotify aktiv? Warum eigentlich und wie bindet man Audiodienste in die eigene Kommunikation ein? Welche Podcasts haben Versicherungen veröffentlicht und wie ist eigentlich der aktuelle Stand in Sachen „Voice Search“?

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 17. Oktober 2018 in Best Practice, Blog, InsurTech, Versicherung, Video, YouTube

Share the Story

About the Author

Seit 2012 ist MarKo Petersohn das As im Ärmel der Versicherungsbranche im #Neuland. Er berät und unterstützt Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Er bietet Studien, Seminare und Veranstaltungen an, welche den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse der Assekuranz im Onlinemarketing legen. Außerdem ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, ist Dozent beim BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top