Content Marketing in der Assekuranz mit Gifs und Giphy & Best Practice Beispiele der Allianz, Gothaer und Generali

Pro Minute werden 4,8 Millionen Gifs via Giphy ausgeliefert. In diesem Artikel erfahren Sie, wie man das Gif-Format und die Gif-Plattform als Versicherung im Conten Marketing nutzen kann und lernen zusätzlich kann inkl. Best Practice Beispielen der Allianz, Gothaer & Generali.

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Gifs haben in den vergangenen 10 Jahren ein unerwartetes Revival erlebt und sind mittlerweile ein ebenso natürlicher Bestandteil der Onlinekommunikation, wie es Emojis oder Memes. Wie omnipräsent sie online sind, zeigt ein Blick auf die Infografik „A Minute on the Internet in 2019“. Pro Minute werden in diesem Jahr 4,8 Millionen Gifs via Giphy ausgeliefert. Da es noch andere Anbieter / Möglichkeiten in der Gif-Kommunikation gibt, dürfte die tatsächliche Verwendung somit weitaus höher liegen.

Die Geschichte und das Comeback des Gifs

Gifs (Graphics Interchange Format) gehört zu den ältesten Formaten des Internets bzw. wenn man es genau nimmt, existieren sie sogar schon länger. Denn das uns bekannte Internet, das WWW, wurde erst 1989 erfunden, Gifs hingegen schon 1987.

Anfangs hatte das Gif den Vorteil, dass es zum einen bedeutend weniger Speicherplatz als andere benötigte und somit in den Anfangstagen des Internets selbst große Bilder in vernünftiger Zeit übertragen konnte. Außerdem war es neben png das einzige Format, welches eine Transparenz zuließ.

Obwohl das Gif eigentlich nie wirklich weg war, hat es doch im zurückliegenden Jahrzehnt eine Art von Comeback gefeiert bzw. wurde sich erstmals der Großteil der Onlinebevölkerung seiner Existenz bewusst. Dabei wandelte es sich allerdings vom primär statischen Bildformat hin zum animierten Gif. Denn es bietet ebenfalls den Vorteil, dass man mehrere Bilder in einer Datei speichern und anschließend nacheinander wiedergeben kann. Sprich, es ermöglicht in jedem Webbrowser ohne zusätzliche Plugins simple Animationen.

Fand man bewegte Gifs zu Beginn des „Comebacks“ vornehmlich auf Tumblr oder Reddit, sind sie mittlerweile selbstverständlicher Bestandteil in sämtlichen Sozialen Netzwerken, in Messengern und ein relevantes Design-Werkzeug im Stories-Format.

#GIFBACK-Kampagne der Allianz

Seit 2015 sind Gifs auch ein natürlicher Bestandteil in der Kommunikation von Versicherungen. Und schon 2016 nutzte die Allianz das Format für die, meines Wissens nach, erste Gif-Kampagne der Assekuranz: #GIFBACK.

Hierfür produzierte die Allianz vorab mit fünf Spielern des FC Barçelona (Neymar, Alaba, ter Stegen, Iniesta und Rakitic) eine Vielzahl an Content-Schnipseln. Hierbei wurden die Spieler in verschiedenen Bewegungen, wie bspw. jubeln, anfeuern oder einer Laolawelle, aufgenommen. Diese Szenen wurden gemeinsam mit diversen Hintergründen in einem Gif-Generator zur Verfügung gestellt.

Giphy der Hidden Champion

Nicht nur für eine Kampagne, sondern als strategisches Element im Content Marketing, setzen andere Versicherer Gifs ein. So erzählt bspw. die Gothaer kontinuierlich kleine Geschichten in ihren Gifs und bindet diese in die eigenen Social Media Kanäle ein. Hierfür nutzt sie mit Giphy einen Hidden Champion im Social Media Marketing.

Der Dienst wurde 2013 gegründet und ist die weltweit größte Online- und Mobile-Plattform für Gifs. Es ist die erste Gif-Suchmaschine des Internets und für Gifs das, was YouTube für Videos ist. Bis zu 300 Millionen Nutzer greifen täglich auf kurze Bildsequenzen via Giphy zu und konsumieren insgesamt acht Millionen Stunden Material auf der Plattform.

Die Gothaer ist die erste Versicherung, die das Potential von Giphy nicht nur erkannte, sondern auch strategisch nutzte. Sie hat, obwohl dies nicht zwingend notwendig ist, einen eigenen Brandkanal auf Giphy eröffnet und bespielt diesen kontinuierlich mit Gifs, welche sie dann wiederum auf anderen Kanälen einbindet. Und das mit Erfolg, denn immerhin haben ihre 100 Gifs bisher 15,4 Millionen Views generiert.

Einen anderen Ansatz verfolgt die Generali Deutschland. Einen auf den ersten Blick erfolgreicheren, sofern man Views als Erfolgs-KPI verwendet. Sie nutzt ihren Giphy-Account nahezu ausschließlich, um auf Instagram präsent zu sein. Denn wie schon erwähnt sind Gifs bzw. Gif-Sticker ein beliebtes Design-Element, um Stories „aufzuhübschen“. Um eigene für die Nutzer von Instagram-, Facebook- und Snapchat-Stories anbieten zu können, benötigt man einen verifizierten Giphy-Account. Lädt man anschließend Gifs mit einem transparenten Hintergrund hoch, so kann man sie kurze Zeit später in Stories verwenden. Wichtig ist hierbei, dass man nicht ansprechende Gifs produziert, sondern diese auch mit den richtigen Hashtags versieht, denn sonst werden sie im Gif-Ozean nicht gefunden werden.

Dass die Generali Deutschland ihr Handwerk hierbei offenbar versteht, kann man daran erkennen, dass sie mittlerweile 82,8 Millionen Views für ihre Gifs generiert hat.

Falls Sie sich fragen, welche Versicherungen noch alle auf Giphy aktiv sind, welches Potential Gifs noch so bieten, welche Hidden Champions es sonst noch im Social Media Marketing gibt oder Sie Beratung / Schulungen / Workshops beim Thema „Content Marketing“ benötigen, dann denken Sie daran, Sie haben ein As im Ärmel.

Jahresreport 2018: Die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018

Eine Vielzahl an Beispielen von Content Marketing in der Assekuranz fniden Sie im Jahresreport 2018. Alles auf einen Blick. Alles in einem Report. Alles was Sie über die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2018 wissen sollten. Zahlen, Daten, Fakten, Best Practice Beispiele und ein Füllhorn an Inspiration.

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 25. Juli 2019 in Best Practice, Content Marketing

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist seit 2012 das As im Ärmel der Assekuranz im #Neuland. Er schult und berät Versicherer und Vermittler für erfolgreiche Kommunikation in den neuen Medien. Außerdem ist er Veranstalter des OMGV-Bootcamp und der NextLevel-Konferenz. Er ist Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) und Initiator des OMGV Award, welcher seit 2018 auf der DKM verliehen wird. Zusätzlich ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, Dozent im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation bei Versicherern“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top