8 Erkenntnisse aus den aktuellen Social Media Zahlen des D21-Digital-Index-Deutschland für die Kundenkommunikation der Versicherungsbranche.

Ende Februar wurde die 20. Ausgabe des D21-Digital-Index-Deutschland veröffentlicht. Darin wurde unter anderem festgestellt, dass 86 Prozent der deutschen Bevölkerung online sind. Was ein Wachstum um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist. Somit sind nur noch 14 Prozent der Deutschen Nonliner. Neben der allgemeinen Digitalisierung legt man auch in diesem Jahr wieder den Fokus auf die Social Media Nutzung in Deutschland. Aus diesen Zahlen kann man acht Erkenntnisse für die (Online-) Kundenkommunikation der Versicherungsbranche ziehen.

  1. 71 Prozent der Deutschen nutzen Social Media. Man kommt in der Kundenkommunikation somit schlicht nicht mehr drumherum. Auf Social Media zu verzichten ist mittlerweile ungefähr ähnlich ratsam, wie auf eine E-Mail zu verzichten. Nämlich garnicht.
  2. Dabei muss man allerdings festhalten, dass Social Media nicht nur Facebook, Instagram oder YouTube sind, sondern auch Bewertungsplattformen wie Trusted Shops, Live-Streaming-Dienste wie Twitch oder Messenger wie WhatsApp. Und in Deutschland bedeutet Social Media Kommunikation in erst Linie Messengerkommunikation bzw. um genau zu sein, WhatsApp-Kommunikation.

    64 Prozent der Deutschen (eine Zahl die andere Studien bestätigen) nutzen WhatsApp. Das sind 2/3 der Bevölkerung. Das bedeutet, Sie müssen ihn nutzen bzw. darüber erreichbar sein.  Mir ist bewusst, dass es hier Datenschutzprobleme gibt. Aber das ist ihren Kunden erstmal egal. Sie als Versicherern / Vermittler müssen darauf achten, dass Ihnen die Kunden keine bedenklichen Daten via WhatsApp mitteilen. Sie müssen sich einen Arbeitsprozess überlegen, wie Sie reagieren, wenn Kunden Ihnen entsprechende Daten einfach via WhatsApp senden möchten.  Nutzen Sie bspw. einen rechtssicheren File-Hosting-Dienst und vergessen Sie nicht den Kunden zu erklären, warum Sie die Daten nur auf diesem Weg erhalten möchten. Dass es nicht ist, um ihn zu nerven, sondern, dass Sie diesen Weg wählen um seine Daten zu schützen.
Sechs weitere Erkenntnisse finden Sie in meinem aktuellen Fachartikel im Versicherungsboten.

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 27. April 2020 in Artikel in Fachmagazinen, Blog, Digitalisierung, Messenger, Social Media, Versicherungsbote, WhatsApp

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist seit 2012 das As im Ärmel der Assekuranz im #Neuland. Er schult und berät Versicherer und Vermittler für erfolgreiche Kommunikation in den neuen Medien. Außerdem ist er Veranstalter des OMGV-Bootcamp und der NextLevel-Konferenz. Er ist Mitbegründer der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) und Initiator des OMGV Award, welcher seit 2018 auf der DKM verliehen wird. Zusätzlich ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, Dozent im Auftrag des Bildungsministeriums NRW und des BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation bei Versicherern“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top