Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Kein Spam & maximal 1 Mail pro Woche.

Wieviele Werbeanzeigen schalten Versicherer auf Facebook?

Ihnen ist sicherlich nicht entgangen, dass Facebook im Zuge seiner Transparenzoffensive seit Ende Juni sämtliche Werbeanzeigen veröffentlicht, die eine Seite über Facebook, Instagram, den Messenger oder das Partnernetzwerk ausspielt. Damit will man das Vertrauen zurückgewinnen, welches man unter anderem durch Cambridge Analytica und mutmaßliche externe Einflussnahmen im US-Wahlkampf bzw. bei der Brexit-Abstimmung verloren hat.

Das ist zweifellos ein hehrer Ansatz und mit Sicherheit der erste Schritt von vielen, um auch im #Neuland gewisse Kommunikationsstandards zu etablieren. Aber das ist für uns an dieser Stelle nicht relevant. Denn man kann damit auch einen Blick hinter die Social Media-Kulissen werfen und sieht welche Werbung Versicherer im Facebook-Kosmos veröffentlichen.

Knapp 2/3 aller Gesellschaften verschenkt Werbebudget auf Facebook

Im Zuge unserer monatlichen Datenerhebung haben wir im August erneut untersucht, wie viele der untersuchten Gesellschaften Werbeanzeigen im Facebook-Kosmos schalten und was sie bewerben. Von den 166 untersuchten Fanseiten der Assekuranz unterstützten 90 am 1. August ihre Facebook-Kommunikation mit gesponserte Beiträgen. Was bedeutet, nur etwas mehr als die Hälfte (54%) aller Versicherer der D-A-CH-Region setzen Werbebudget ein, um ihre Reichweite zu steigern.

Insgesamt veröffentlichten die 90 Versicherungen und Krankenkassen 1.024 bezahlte Beiträge. Während 14 Fanseiten „nur“ eine Werbung schalteten, veröffentlichte die Helsana Schweiz 129 bezahlte Beiträge. Allerdings muss hierbei darauf hingewiesen werden, dass es sich um eine Schweizer Versicherung handelt und die Anzeigen somit neben den verschiedenen Zielgruppen auch stets auf französisch, italienisch und deutsch erstellt werden müssen.

Die zehn Versicherer mit den meisten Werbeanzeigen der D-A-CH-Region sind:

  • Helsana (129)
  • SBK (61)
  • Die Techniker (57)
  • BARMER (40)
  • DAK-Gesundheit (39)
  • AOK Nordwest (37)
  • ERGO Direkt (31)
  • Novitas BKK (30)
  • Swiss Life Schweiz (30)
  • Versicherungskammer Bayern (29)

Knapp 2/3 aller Gesellschaften schaltet nicht mehr als 5 Werbeanzeigen, welche zumeist ebenfalls bis zu 5 unterschiedliche Inhalte thematisieren. Was darauf hindeutet, dass ein Großteil der Assekuranz Facebook-Werbeanzeigen weder für unterschiedliche Zielgruppen aufbereitet, noch diese zielgruppengenau ausspielt. 2/3 aller Versicherungen verschenken scheinbar die eigentliche Stärke sozialer Netzwerke (zielgruppengenaues Targeting) und verschenken somit letztendlich Budget.

Welche Inhalte Werbeanzeigen der Assekuranz thematisieren, erfahren Sie hier im zweiten Teil.

Falls Sie Ihre Facebook-Kommunikation / Facebook-Werbung verbessern möchten, dann denken Sie stets daran: Sie haben ein As im Ärmel. Sie können es jederzeit nutzen. Und falls es Sie interessiert wie, womit und mit welchem Erfolg Versicherungen und Krankenkassen auf Facebook agieren, dann erhalten Sie im #Neulandreport 07/18 ihre Antworten und eine Vielzahl mehr an relevanten Informationen, die Ihre Facebook-Kommunikation verbessern.

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 20. August 2018 in Facebook, Krankenkasse, Versicherung, Zielgruppe

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist sowohl Magister im medienwissenschaftlichen Studiengang Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, als auch ausgebildeter Informatikkaufmann und New Media Producer. Nachdem er mehrere Jahre in einer Agentur für das Onlinemarketing verschiedener Versicherer verantwortlich war, hat er sich im April 2012 mit „As im Ärmel“ selbstständig gemacht. Seitdem ist er mit seinem Unternehmen das As im Ärmel der Assekuranz bei der Kommunikation in der neuen Medienwelt. Auf Basis medienwissenschaftlicher Methoden analysiert und berät er seitdem Versicherungen und Makler deutschlandweit in ihrer Online-Kommunikation und verbessert sie messbar. Zusätzlich ist MarKo Petersohn als Autor und Referent in der Versicherungsbranche aktiv und besitzt seit dem Sommersemester 2015 einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft für die Themen „Medienwissenschaft" und "Transmedia Storytelling“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

error: Content is protected !!