Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten direkt drei  Whitepaper zum kostenlosen download.

Kein Spam & maximal 2 Mails por Monat. Versprochen!

Versicherungen auf YouTube – Zahlen 1. Juli 2016

„As im Ärmel“ hat am 1. Juli 2016 wieder mehr als 200 deutschsprachige Versicherer daraufhin untersucht, ob sie einen offiziellen YouTube-Kanal besitzen. Reine HR-Kanäle wie www.youtube.com/allianzkarriere oder Maklerkanäle wie www.youtube.com/mygothaermakler fanden keine Berücksichtigung.

Insgesamt werden mittlerweile 160 YouTube-Kanälen untersucht. Zusammen erzielten diese:

– bis zum 1. Juli 161.835.175 Videoaufrufe (Median liegt bei 344.754)
– im Juni 2.672.004 Videoaufrufe (Median liegt bei 271)
– bis zum 1. Juli insgesamt 80.097 Abonnenten (Median liegt bei 67)
– im Juni 3.410 neue Abonnenten hinzugewonnen (Median liegt bei 1,0)

Newsletter

Im Newsletter eintragen und "Versicherungen auf Instagram" & "Messenger und Bots in der Assekuranz" kostenlos downloaden.

Versicherungen auf YouTube Top 20 Juli 2016

#medial #digital #viral

Gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen HEUTE UND MORGEN hat As im Ärmel die Mediennutzung der Deutschen im Jahre 2016 untersucht und was dies für die Werbung, das Marketing und die Markenkommunikation allgemein bedeutet. Eine Erkenntnis ist zum Beispiel, dass schon 37% der Deutschen einen AdBlocker nutzen und 17% ihn in nächster Zeit installieren möchten.

Dazu kommt, dass selbst virale Hits wie der Epic Split von Volvo im Endeffekt keinen nachhaltigen Erfolg darstellen, sondern ganz im Gegenteil 33% der Befragten ihn MAN zuordneten und nur 23% ihn mit Volvo in Verbindung brachten. Das bedeutet Volvo hat ein großartiges virales Video produziert und verbreitet, welches im Endeffekt positiv ins Image eines der größten Wettbewerber einzahlt.

Die Frage die daraus entsteht ist, wenn man 50% der Deutschen nicht mehr mit Bannerwerbung erreicht und virale Spots auch nicht die Lösung sind, was bedeutet das fürs Marketing und wie muss es sich in Zukunft ändern?

Und dies ist nur eine von unzähligen äußerst relevanten Fragen, welche die Studie aufwirft und wozu sie teilweise Antworten bietet. Lesen Sie hier die Pressemeldung und bekommen erste spannende Eindrücke in die Trendstudie „#medial #digital #viral – Mediennutzung & Kommunikation in Deutschland 2016“

Posted on 5. Juli 2016 in Blog, Infografik, Monatsanalysen, Versicherungen, YouTube

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist sowohl Magister im medienwissenschaftlichen Studiengang Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, als auch ausgebildeter Informatikkaufmann und New Media Producer. Nachdem er mehrere Jahre in einer Agentur für das Onlinemarketing verschiedener Versicherer verantwortlich war, hat er sich im April 2012 mit „As im Ärmel“ selbstständig gemacht. Seitdem ist er mit seinem Unternehmen das As im Ärmel der Assekuranz bei der Kommunikation in der neuen Medienwelt. Auf Basis medienwissenschaftlicher Methoden analysiert und berät er seitdem Versicherungen und Makler deutschlandweit in ihrer Online-Kommunikation und verbessert sie messbar. Zusätzlich ist MarKo Petersohn als Autor und Referent in der Versicherungsbranche aktiv und besitzt seit dem Sommersemester 2015 einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Cross- und Transmedia Storytelling“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
error: Content is protected !!