Versicherungen auf Instagram – Zahlen 1. August 2016

„As im Ärmel“ hat am 1. August 2016 mehr als 200 deutschsprachige Versicherer daraufhin untersucht, ob sie einen offiziellen Instagram-Account besitzen.

Insgesamt sind bisher 38 Versicherer auf der Bildplattform aktiv und erreichen zusammen:

  • am 1. August 42.170 Abonnenten (Median liegt bei 134)
  • im Juli haben sie 3.945 Abonnenten hinzugewonnen (Median liegt bei 19,5)
  • und 215 Bilder veröffentlicht (Median liegt bei 0)
  • und folgen am 1. August 2.159 Instagramern (Median liegt bei 19)

Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Versicherungen auf Instagram - Top 20 - August 2016

Messenger & Bots in der Assekuranz

Wie ist der Stand bei Versicherungen der D-A-CH-Region?

Wie viele Versicherer haben schon Messenger in ihre Kundenkommunikation implementiert? Auf welche Anbieter vertraut die Assekuranz? Wie viele Versicherer planen Bots einzusetzen oder stecken sogar schon in der ganz konkreten Entwicklung?

Das interessiert Sie auch? Dann folgen Sie diesem Link

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 12. August 2016 in Blog, Instagram, Monatsanalysen

Share the Story

About the Author

Seit 2012 ist MarKo Petersohn das As im Ärmel der Versicherungsbranche im #Neuland. Er berät und unterstützt Versicherungen und Vermittler bei ihrer Kommunikation in den neuen Medien. Er bietet Studien, Seminare und Veranstaltungen an, welche den Fokus auf die spezifischen Bedürfnisse der Assekuranz im Onlinemarketing legen. Außerdem ist er als Autor und Keynote-Speaker tätig, ist Dozent beim BWV Bildungsverband für „Digitale Kommunikation“ und besitzt einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft zum Thema „Medienwissenschaften und Kommunikation“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top