Branchenbrief

Vorstände und Entscheider aus der Assekuranz haben den Branchenbrief abonniert. Denn sie wissen exklusives, branchenspezifisches Wissen zu schätzen. Und Sie?

Kein Spam & maximal 1 Mail pro Woche.

Die Generationsfrage: Gen Y & Gen Z als Zielgruppen in der Assekuranz?

Anmerkung: Aufgrund der Nachfrage. Selbstverständlich gibt es bei diesem #Neulandreport (so wie alle anderen auch) die Möglichkeit eines Vortrages. Alles weitere hierzu erfahren Sie per Mail oder in einem persönlichen Telefonat.

Auf einer 5000 Jahre alten Tontafel der Sumerer steht in Stein gemeißelt: „Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“. Es ist das älteste Dokument von dem, was wir heute den „Generationenkonflikt“ nennen und scheinbar ein ungeschriebenes Naturgesetz ist.

Auch im vorliegenden Report stellen wir die Generationenfrage, allerdings nicht im Sinne der Sumerer. Nein, wir schauen uns die Generation Y und Generation Z einmal genauer an. Wer ist das eigentlich? Sind das nicht die verängstigten, unselbstständigen und egozentrischen Generationen, die behütet auf-gewachsen sind und gar kein Interesse haben. Oder waren das die, die sich in Zukunft alle selbst über Versicherungen informieren, weswegen man überhaupt keine Makler und Vermittler mehr braucht?

Es gibt unendlich viele Mythen über Millenials und über die darauffolgende Generation noch viel mehr. Wir stellen im #Neulandreport 05/18 die Generationenfrage und klären über die Gen Y & Gen Z als Zielgruppen in der Assekuranz auf.

Print Friendly, PDF & Email

Posted on 2. August 2018 in Blog, Gen Z, Generation Y, GenY, Millenial, Zielgruppe, Zielgrupupe

Share the Story

About the Author

MarKo Petersohn ist sowohl Magister im medienwissenschaftlichen Studiengang Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, als auch ausgebildeter Informatikkaufmann und New Media Producer. Nachdem er mehrere Jahre in einer Agentur für das Onlinemarketing verschiedener Versicherer verantwortlich war, hat er sich im April 2012 mit „As im Ärmel“ selbstständig gemacht. Seitdem ist er mit seinem Unternehmen das As im Ärmel der Assekuranz bei der Kommunikation in der neuen Medienwelt. Auf Basis medienwissenschaftlicher Methoden analysiert und berät er seitdem Versicherungen und Makler deutschlandweit in ihrer Online-Kommunikation und verbessert sie messbar. Zusätzlich ist MarKo Petersohn als Autor und Referent in der Versicherungsbranche aktiv und besitzt seit dem Sommersemester 2015 einen Lehrauftrag an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft für die Themen „Medienwissenschaft" und "Transmedia Storytelling“.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

error: Content is protected !!